Ganzheitliches Risikomanagement

VPMA Virtuelle Projektmanagement Akademie

Risikomatrix: Risikomanagement Komponente: ID: RM_02_260_330
Schnittstellen der Implementation

Regelkommunikation zur Risikoüberwachung

Leitfragen:

  1. Wie wird die Organisation des Risikomanagements in die bestehende Organisation "implementiert"?
  2. Welche Kooperationsbeziehungen bestehen zwischen der Organisation des Risikomanagements und der "restlichen" Organisation?
  3. Welche Weisungsbefugnisse hat das Risikomanagement auf die "bestehende" und "bestehen bleibende" Organisation?
  4. Welche Weisungsbefugnisse hat die "bestehende" und die "bestehen bleibende" Organisation bezüglich der Organisation des Risikomanagements, das Risikomanagement und die Ziele des Risikomanagements und -ergebnisse?
  5. Wen verpflichten Entscheidungen über das Risikomanagement?
  6. Wie werden verpflichtende Entscheidungen der "bestehenden" bzw. "bestehend bleibenden" Organisation für das Risikomanagement relevant?
  7. Wie schützen sich das Risikomanagement und das Risikomanagement vor unerwünschten Einflussnahmen?
  8. Wie sichert sich das Risikomanagement und die Beteiligten am Risiko Zugang zu den relevanten Informationen und Personen sowie den Zutritt zu den Gebäuden und Räumen?

Weitere Leitfragen:

  1. Was bedeutet "Risikoüberwachung der Ergebnisse des Risikomanagements"?
  2. Wer muss die Risikoüberwachung der Ergebnisse des Risikomanagements gegen sich gelten lassen?
  3. Wie werden die jeweiligen Vorgesetzten für die Risikoüberwachung der Ergebnisse des Risikomanagements in ihren Verantwortungsbereichen verpflichtet?
  4. Welche Abhängigkeiten bestehen zeitlich, räumlich?
  5. Welche weiterlaufenden betrieblichen Prozesse dürfen nicht oder nur mit besonderer Genehmigung zwecks Risikoüberwachung der Ergebnisse des Risikomanagements unterbrochen werden?
  6. Wer trägt die Kosten für die Risikoüberwachung?
  7. Wie wird mit Erkenntnissen, Tatsachen und Gegebenheiten umgegangen, die die vorgesehene Risikoüberwachung nicht möglich machen, aufwändiger werden lassen oder nicht mehr erstrebenswert oder nutzbringend erscheinen lassen?
  8. Wie ist das Verfahren, wenn bei der Risikoüberwachung festgestellt wird, dass wesentliche Funktionen und / oder Anforderungen an die Ergebnisse des bisherigen Risikomanagements nicht erfüllt sind oder die Funktion oder Leistungsfähigkeit eines oder mehrere Organisationsbereiche oder einer oder mehrerer Personen oder Funktionen nicht mehr gesichert ist, wenn die Ergebnisse des bisherigen Risikomanagements implementiert werden?
  9. Wie ist das Verfahren, wenn während der Risikoüberwachung "bessere" Lösungen erkannt oder bekannt werden?
Was will ich jetzt tun? Was mache ich jetzt mit den Informationen in meinem Risikomanagement?
Startseite Nutzungsbedingungen © 2014-heute Weitere wichtige und generelle Informationen, Impressum, Datenschutz