Ganzheitliches Risikomanagement

VPMA Virtuelle Projektmanagement Akademie

Risikomatrix: Risikomanagement Komponente: ID: RM_02_220_310
Beauftragungen der Risikoabwehr

Risikomanagement bei der Risikoabwehr

Leitfragen:

Welche Alternativen bestehen für die Erreichung der Ziele des Risikomanagements?

  1. Welche Experten sind an der Risikoabwehr zu beteiligen?
  2. Welche Personen sind an der Risikoabwehr zu beteiligen?
  3. Welche Personen und Organisationen sind von der Risikoabwehr fernzuhalten?
  4. Welche Ziele sollten Muss-Ziele werden?
  5. Welche Ziele sollten Soll-Ziele werden?
  6. Welche Ziele sollten Kann-Ziele werden?
  7. Wer trägt die Kosten für die Risikoabwehr?
  8. Soll ein Prototyp erstellt werden?
  9. Wie werden die Anforderungen an die Tests und Praxiserprobungen ermittelt?
  10. Wie werden die kritischen Punkte ermittelt, die bei der Qualitätssicherung eine besondere Rolle spielen werden?
  11. Welche Erfahrungen Dritter können genutzt werden?
  12. Welche Anforderungen stellt die Risikoabwehr an die Erfahrungen des Risikomanagers?
  13. Wie wird das Risikomanagementfeld ermittelt? (Feld, in welchem durch das Risikomanagement Veränderungen erfolgen?
  14. Wie werden die am Risiko zu Beteiligenden ermittelt?
  15. Wie werden die vom Risikomanagement Betroffenen ermittelt?
  16. Welche Anforderungen stellen sich an einen endgültigen Auftrag zur Realisierung?
  17. Wer kann / muss diesen Auftrag im Hinblick auf die Tragweite und Konsequenzen des Risikomanagements erteilen?
Was will ich jetzt tun? Was mache ich jetzt mit den Informationen in meinem Risikomanagement?
Startseite Nutzungsbedingungen © 2014-heute Weitere wichtige und generelle Informationen, Impressum, Datenschutz