Ganzheitliches Risikomanagement

VPMA Virtuelle Projektmanagement Akademie

Risikomatrix: Krisenmanagement Komponente: ID: RM_02_300_390
Prozesse des Risikomanagements

Entscheidungen für alle Prozesse

Risiken und das Risikomanagement stören die Routinen des Alltags. Die spezifischen Prozesse müssen mit den ohnehin laufenden Regelprozessen abgestimmt und in sie integriert werden. Andererseits durchdringen die Abläufe des Tagesgeschäftes und die Regelabläufe die Prozesse des Risikomanagements permanent und unauflöslich.

Es gilt, die zu erwartenden und unvermeidlichen Risiken, Konflikte und Krisen zu gestalten und situativ die notwendigen Regelungen, Steuerungen und Eingriffe sowohl zu ermöglichen als auch wirksam werden zu lassen.

Leitfragen Krisenmanagement:

  1. Wie wird bemerkt, dass notwendige und erwartete Prozesse nicht starten?
  2. Wie wird bemerkt, dass Prozesse explodieren, sich verselbstständigen, außer Kontrolle geraten (können)?
  3. Wie wird bemerkt, dass Prozesse implodieren, plötzlich aufhören, nicht zu Ende geführt werden (können)?
  4. Wie wird bemerkt, dass die Regelungen und Steuerungen nicht mehr wirksam sind oder zu anderen als den erwarteten Erscheinungen und Ergebnissen führen?
  5. Wie wird bemerkt, welche Prozesse fehlen?
  6. Wie wird bemerkt, welche Prozesse unangemessen dimensioniert sind?
Was will ich jetzt tun? Was mache ich jetzt mit den Informationen in meinem Risikomanagement?
Startseite Nutzungsbedingungen © 2014-heute Weitere wichtige und generelle Informationen, Impressum, Datenschutz