Ganzheitliches Risikomanagement

VPMA Virtuelle Projektmanagement Akademie

Risikomatrix: Risikomanagement Komponente: ID: RM_02_260_300
Prozesse der Implementation

Prozesse der Risikoüberwachung

Leitfragen:

  1. Wo ist ein Parallelbetrieb während des Übergangs von den alten zu den neuen Lösungen erforderlich?
  2. Wie werden die "alten" Lösungen endgültig abgeschaltet?
  3. Wie wird es unmöglich gemacht, dass die "alten" Lösungen nach der Implementation noch weiter bereit stehen und genutzt werden (können)?
  4. Wie werden die Ergebnisse der "alten" Lösungen so gesichert, dass sie auch mit den "neuen" in vollem Umfange genutzt werden können?
  5. Wie werden die Personen in die neuen Lösungen eingewiesen?
  6. Wie werden die "alten" Lösungen abgebaut? Entsorgt? Verschrottet?
  7. Wie werden die "alten" Lösungen an Dritte vermarktet? Verkauft? Versteigert?
  8. Wie erfolgt der Probebetrieb durch jede Person?
  9. Wie erfolgt der Probebetrieb durch jede Organisationseinheit und jede Funktion?
  10. Wie werden die Strukturen an die neuen Lösungen angepasst?
  11. Wie werden die überholten und inhaltleer gewordenen Strukturen ermittelt?
  12. Wie werden die nicht mehr benötigten Strukturen, Funktionen, Prozeduren, Verfahren und Vorgehensweisen sowie ihre Legitimationen durch Richtlinien, Vorschriften, Organigramme, Zuständigkeiten, Regeln und Spielregeln aufgelöst?
  13. Wie werden die neuen Lösungen in ihren neuen Strukturen und Prozessen auf ihre Störungsfreiheit, Funktionssicherheit und Zweckmäßigkeit überprüft?
  14. Wie wird der Erfolg der Risikoüberwachung festgestellt?

 

Was will ich jetzt tun? Was mache ich jetzt mit den Informationen in meinem Risikomanagement?
Startseite Nutzungsbedingungen © 2014-heute Weitere wichtige und generelle Informationen, Impressum, Datenschutz