Ganzheitliches Risikomanagement

VPMA Virtuelle Projektmanagement Akademie

Risikomatrix: Risikomanagement Komponente: ID: RM_02_220_300
Prozesse der Risikoabwehr

Prozesse der Risikoabwehr

Leitfragen:

  1. Wofür wird eine Risikoabwehr benötigt?
  2. Auf welche Teile, Aspekte, Lösungen, Produkte oder Leistungen wird die Risikoabwehr beschränkt?
  3. Wer legt die Ziele der Risikoabwehr fest?
  4. Wer legt fest, wer an der Risikoabwehr zu beteiligten ist?
  5. Wer legt fest, wer an einer Teilnahme von der Risikoabwehr ausgeschlossen wird, ist und bleibt?
  6. Wer legt die Rahmenbedingungen für die Risikoabwehr fest? Z.B. Kosten, Kostenträger?
  7. Wer legt die Vorgehensweisen, die Methoden, Verfahren und Instrumente für die Risikoabwehr fest?
  8. Wer stellt die Mittel für die Risikoabwehr zur Verfügung?
  9. Wer legt fest, was in der Risikoabwehr zu prüfen ist?
  10. Wer legt fest, was in der Risikoabwehr festzustellen ist?
  11. Wer legt fest, was geschieht, wenn in der Risikoabwehr die vermuteten, erwarteten oder unerwarteten Störungen und Probleme auftauchen?
  12. Wie werden die Ergebnisse der Risikoabwehr verfügbar gemacht? (Oder eben nicht.)

 

Was will ich jetzt tun? Was mache ich jetzt mit den Informationen in meinem Risikomanagement?
Startseite Nutzungsbedingungen © 2014-heute Weitere wichtige und generelle Informationen, Impressum, Datenschutz