Ganzheitliches Risikomanagement

VPMA Virtuelle Projektmanagement Akademie

Risikomatrix: Risikomanagement Komponente: ID: RM_02_280_100
Meilensteine der Auflösung

Meilensteine der Auflösung des Risikomanagements

Typische Meilensteine der Auflösung des Risikomanagements sind z.B.:

  1. der Auftrag für das Risikomanagement ist erfüllt oder erloschen oder aufgehoben.
  2. Die Organisation des Risikomanagements ist aufgelöst.
  3. Die Mitarbeitenden im Risikomanagement sind aus dem Risikomanagement entlassen.
  4. Die Mitarbeitenden im Risikomanagement sind von ihren Verpflichtungen befreit (worden).
  5. das Risikomanagementpersonal ist in die ursprünglichen Organisationseinheiten zurückgegliedert.
  6. Die Weisungsbefugnisse des Risikomanagements sind aufgehoben.
  7. Die Weisungsbefugnisse an das Risikomanagement sind aufgehoben.
  8. Für die aus dem Risikomanagement und dem Risikomanagement noch bestehenden Haftungen und Gewährleistungen sind Regelungen getroffen.
  9. Für die noch erforderlichen Nachbereitungen, Reparaturen und Nacharbeiten haben Vorgesetzte aus der regulären Linienorganisation die volle Verantwortung übernommen.
  10. Alles ist bezahlt.
  11. Alles ist abgerechnet.
  12. Die Rechtsvertretung für alle Fragen des bisherigen Risikos und des Risikomanagements ist gewährleistet.
  13. das Risikomanagement ist dokumentiert.
  14. Das Risikomanagement ist dokumentiert.
  15. Die Privilegien des Risikomanagementpersonals sind sämtlich aufgehoben.
  16. Die speziellen Zugänge, Sonderregelungen, Zugangsberechtigungen und Vollmachten sind aufgehoben bzw. wirkungslos gemacht (worden).
  17. das Risikomanagement ist Geschichte (geworden).
  18. Das Risikomanagement ist Geschichte (geworden).

Leitfragen:

  1. Welche Strukturen und Prozesse des Risikomanagements werden in die reguläre Organisation endgültig überführt und integriert?
  2. Wer beauftragt die rigorose Auflösung aller Strukturen des Risikomanagements?
  3. Was geschieht mit den Materialien, Vorrichtungen, Einrichtungen, Werkzeugen und Hilfsmitteln, die im Risikomanagement und im Risikomanagement nicht mehr benötigt werden?
  4. Wo werden die Personen eingesetzt, die bisher im Risikomanagement und im Risikomanagement tätig waren?
  5. Wer passt die spezifischen Regelungen, Spielregeln, Vorgehensweisen, Prozesse und Methoden den neuen Gegebenheiten nach der Auflösung des Risikomanagements an?
  6. Wer ist zuständig und verantwortlich, dass die Reste aus dem Risikomanagement und dem Risikomanagement nicht von Unbefugten genutzt, zerstört oder entwendet werden?
  7. Wer ist zuständig und verantwortlich für die weitere Vertretung des Risikomanagements gegenüber Dritten?
  8. Wer stellt eine Auswertung des Risikomanagements sicher?
  9. Wer stellt eine Auswertung des Risikomanagements sicher?
  10. Wer stellt sicher, dass die Erfahrungen und Erkenntnisse aus dem Risikomanagement und dem Risikomanagement in den laufenden Geschäftsbetrieb einfließen (können)?
  11. Wer entlässt das Risikomanagementpersonal formell aus dem Risikomanagement und übergibt es an ihre künftigen Vorgesetzten bzw. Organisationseinheiten?
  12. Wer hebt die Nutzung bzw. Verfügbarkeit von spezifischen Symbolen auf, wie z.B. Logo, Adressen, Visitenkarten, Layout?

 

Was will ich jetzt tun? Was mache ich jetzt mit den Informationen in meinem Risikomanagement?
Startseite Nutzungsbedingungen © 2014-heute Weitere wichtige und generelle Informationen, Impressum, Datenschutz