Ganzheitliches Risikomanagement

VPMA Virtuelle Projektmanagement Akademie

Risikomatrix: Risikomanagement Komponente: ID: RM_02_260_100
Meilensteine der Risikodeckung

Meilensteine der Risikoüberwachung

Typische Meilensteine der Risikoüberwachungsphase sind z.B.

  1. Die Beteiligten sind ermittelt.
  2. Die Beteiligten sind beauftragt.
  3. Die Betroffenen von den Risikoüberwachungen sind ermittelt.
  4. Die Risikoüberwachungen sind akzeptiert.
  5. Die Beteiligten an den Risikoüberwachungen sind eingewiesen.
  6. Die Risikoüberwachungen sind organisiert (zeitlich, inhaltlich, lokal).
  7. Die Betroffenen sind informiert.
  8. Der Parallelbetrieb bzw. die Aufrechterhaltung des Alltagsgeschäfts während den Risikoüberwachungen ist gesichert.
  9. Die Notfalldienste während den Risikoüberwachungen sind einsatzfähig.
  10. Die Soforthilfen bei den Risikoüberwachungen stehen bereit.
  11. Die bisherigen Lösungen wurden entlernt. Die überholten Prozesse und Verhaltensmuster sind durch die neuen ersetzt.
  12. Die bisherigen Lösungen sind Dokumentiert.
  13. Die notwendigen Nachweise und die Nachvollziehbarkeit der Historie sind gesichert.
  14. Der Probebetrieb ist beendet.
  15. Der Parallelbetrieb ist eingestellt.
  16. Die überholten Strukturen und Einrichtungen sind abgebaut.
  17. Die neuen Strukturen sind auf die Risikoüberwachungen abgestimmt und aktualisiert.
  18. Die durch die Risikoüberwachungen erforderlichen Schönheitsreparaturen sind erledigt.

Leitfragen:

  1. Wer gibt die Risikoüberwachung frei?
  2. Wer beauftragt die Risikoüberwachung?
  3. Was ist unbedingt zu schützen, zu erhalten, unbeschädigt und unverändert zu belassen und darf durch die Risikoüberwachungen in keiner Art und Weise geändert werden?
  4. In welcher Reihenfolge erfolgen die Risikoüberwachungen?
  5. Wer legt die Meilensteine der Risikoüberwachung fest?
  6. Wer überwacht die Risikoüberwachung?
  7. Wer entscheidet die Detailfragen am Ort und zum Zeitpunkt der jeweiligen Risikoüberwachung?
  8. Wie wird der laufende Geschäftsbetrieb gesichert während den Risikoüberwachungen?
  9. Welche Strukturen werden durch die Risikoüberwachungen übernommen?
  10. Welche Strukturen werden mit den Risikoüberwachungen auf jeden Fall beendet, aufgelöst, ersetzt?
  11. Wie werden die Personen in den neuen Strukturen nach den Risikoüberwachungen arbeitsfähig?
  12. Wie wird die volle Funktionsfähigkeit der Implantate gesichert, geprüft und festgestellt?
  13. Wie werden die unvorhersehbaren und unvorhergesehenen örtlichen Anpassungen im Detail gehandhabt?
  14. Wie werden notwendige Reparaturen vorgenommen?
  15. Wer stellt die ordnungsgemäße Risikoüberwachung fest?
  16. Wer bezahlt die Risikoüberwachungen?
  17. Wie wird sicher verhindert, dass mit der Beseitigung von Schrott, Materialien, überholten Einrichtungen auch wesentliche Informationen verloren gehen?
  18. Wie wird gesichert, dass durch die Beseitigung des Überholten kein Vermögen verschleudert oder vernichtet wird oder in falsche Hände gerät?

 

Was will ich jetzt tun? Was mache ich jetzt mit den Informationen in meinem Risikomanagement?
Startseite Nutzungsbedingungen © 2014-heute Weitere wichtige und generelle Informationen, Impressum, Datenschutz