Ganzheitliches Risikomanagement

VPMA Virtuelle Projektmanagement Akademie

Risikomatrix: Risikomanagement Komponente: ID: RM_02_240_100
Meilensteine der Gestaltung

Meilensteine der Gestaltungsphase

Typische Meilensteine der Gestaltungsphase sind z.B.:

  1. das Risikomanagement ist zeitlich klar und ablauflogisch gegliedert.
  2. das Risikomanagement ist inhaltlich klar und inhaltslogisch gegliedert.
  3. Die Verantwortungen für die einzelnen Gliederungen des Risikomanagements sind vereinbart und verbindlich übernommen.
  4. Die Pflichtenhefte und Leistungsbeschreibungen für die einzelnen Gliederungen des Risikomanagements sind erstellt und verbindlich gemacht.
  5. Die Finanzierungsmittel für das Risikomanagement sind verbindlich zugesagt und abrufbar.
  6. Die Verträge mit den Auftragnehmern sind geschlossen.
  7. Die Leistungsvereinbarungen mit den unternehmensinternen Leistungserbringern sind verbindlich geschlossen.
  8. Die Schnittstellen sind bestimmt.
  9. Die Art und Weise des jeweiligen Schnittstellenmanagements ist festgelegt.
  10. Das Risikomanagement und die gesamte Organisation des Risikomanagements sind für die Realisierung des Risikomanagements aufgestellt, beauftragt und handlungs- und entscheidungsfähig.
  11. Die gesamte Architektur des Risikomanagements ist in Feinplanungen konkretisiert (worden).
  12. das Risikomanagement ist reif für die unmittelbare, konkrete und erfolgreiche Umsetzung gemäß den Planungen.

Leitfragen:

  1. Welche Engpässe sind nach den Planungen zu erwarten?
  2. Wie werden die Engpässe vermieden, umgangen, aufgelöst oder durch welche Verträge und Vereinbarungen rasch überwunden?
  3. Ist das Risikomanagement, so wie es geplant ist, erfolgreich zu verwirklichen?
  4. Sind alle "Leichen im Keller", z.B. schwelende Konflikte aufgelöst?
  5. Ist das Risikomanagement bereit und in der Lage, das Risikomanagement wie geplant erfolgreich zu regeln, zu steuern und zum vorgesehenen Erfolg im Risikomanagement zu führen?
  6. Wer trifft die im weiteren Risikoverlauf notwendigen Entscheidungen über das Risikomanagement, das Vorgehen an den Schnittstellen und über situative Lösungen?
  7. Wer trifft die im Risikomanagementverlauf erforderlich werdenden Entscheidungen über das Risikomanagement und im Risikomanagement?
  8. Stehen alle Mittel für das Risikomanagement in der notwendigen Art und Weise am richtigen Ort und zum richtigen Zeitpunkt und der geforderten Qualität bereit?
  9. Sind die Personen zu den für das Risikomanagement geforderten Zeiten und für die notwendige Dauer einsatzbereit und einsatzfähig?
  10. Steht der erfolgreichen, planmäßigen Verwirklichung des Risikomanagements nichts mehr im Wege?

 

Was will ich jetzt tun? Was mache ich jetzt mit den Informationen in meinem Risikomanagement?
Startseite Nutzungsbedingungen © 2014-heute Weitere wichtige und generelle Informationen, Impressum, Datenschutz