Ganzheitliches Risikomanagement

VPMA Virtuelle Projektmanagement Akademie

Risikomatrix: Krisenmanagement Komponente: ID: RM_02_100_390
Meilensteine Risikomanagement

Meilensteine der Entscheidungen

Typische Meilensteine sind z.B.:

  1. Alltägliche Risiken sind durch klare Regeln und Abläufe minimiert.
  2. Die unvermeidlichen Risiken sind akzeptiert und werden eingegangen.
  3. Die unausweichlichen Risiken werden umgangen oder ihre Wirkungen zumindest vermindert.
  4. Für die unvorhersehbaren Risiken ist eine angemessene Vorsorge getroffen.
  5. Die Entscheidungsverfahren für den Risikofall sind für die jeweiligen Risiken festgelegt.
  6. Die Verhaltensweisen beim Eintritt des Risikos sind festgelegt.
  7. Die Betroffenen üben die Verhaltensweisen bzw. die Risikovorbeugung regelmäßig.
  8. Die Ausstattungen für risikobegrenzende oder schadensbegrenzende Maßnahmen stehen bereit und sind einsatzfähig.
  9. Für den Risikofall stehen Hilfspersonen und Hilfsorganisationen einsatzfähig bereit.
  10. Die Risiken werden aktualisiert.

Leitfragen:

  1. Welche Risiken gehen von den entscheidenden und handelnden Personen und Organisationen aus?
  2. Welche Risiken gehen von den verwendeten und vorgesehenen Materialien aus?
  3. Welche Risiken bestehen an den Begegnungs-, Leistungs- und Erfüllungsorten?
  4. Welche Risiken bestehen in den Prozessen?
  5. Welche Risiken bestehen aus Abhängigkeiten?
  6. Welche Risiken entstehen bei Fehlern?
  7. Wie kündigen sich Risiken (frühzeitig) an?
  8. Welche Manöver lenken von den bereits bekannten oder zumindest erahnten Risiken ab?
  9. Wer ist verantwortlich für das Risikomanagement - auch für das gegebenenfalls unterlassene oder wirkungslose?

 

Was will ich jetzt tun? Was mache ich jetzt mit den Informationen in meinem Risikomanagement?
Startseite Nutzungsbedingungen © 2014-heute Weitere wichtige und generelle Informationen, Impressum, Datenschutz